Filme 2016 – KW 49

The Purge 3 – Election Year – Etwas zuviel Politik, aber trotzdem nette Ideen mit drin

 Der Spion und sein Bruder – Puh, ganz schwer zu beurteilen. Von geht gar nicht bis brilliant ist alles dabei

 Popstar: Never Stop Never Stopping – Hat bei mir nicht wirklich gezündet, eher genervt

The Nice Guys – Coole 70er Jahre Komödie, die Tochter ist der Knaller

Star Trek Beyond – kurzweilige Unterhaltung

Jason Bourne – Nix Neues, aber immer noch unterhaltsam

X-Men: Apocalypse – Popcornkino

Moneymonster – Solide Unterhaltung ohne schweren Tiefgang

Ghostbusters – Man hat immer das Orginal im Kopf, gerade noch schaubar

Filme 2016 – KW 08

Cop Car – Von überflüssig bis ganz ordentlich mit deutlich Luft nach oben und cooler Mukke

Codename Uncle – Retro Komödie für zwischendurch

Alles steht Kopf – Ganz großes Kino, herzzerreißend, lustig, klasse Charaktere

Kiss the Cook – So schmeckt das Leben – Netter Feel Good Film

Evangeline – Rache ist stärker als der Tod – Langatmig, langweilig, lange vorher aus gemacht

It Follows – Ui, eine richtige Perle, überraschend gut

Furious Road – No Budget Film … in keinster Weise sehenswert

Sandsation 2010 und StrandVÖLKERball-Weltmeisterschaft

Im Radio gabts die Durchsage dass die Sandsation ab 20 Uhr Happy Hour macht. Also dachten sich der Quatschkopp und die Basteldanny dass man an einem schönen Sommerabend ja mal ans Wasser kann, denn die Sandsation ist dieses Jahr neben der O² World.

Happy Hour bedeutete übrigens 4 statt 5€ pro Person, was auch gut war, denn letztes Jahr war noch das Sonderthema Kontinente mit bei, also viel mehr zu sehen!

Da Thema diesmal „Kopf im Sand“ war mir etwas zu abstrakt.

Da wir diesmal wirklich schnell durch waren guckte man auch mal über den Zaun in alle Richtungen und sah auch viel sehenswertes

Dann sind wir noch rüber an den Oststrand und wollten etwas chillen.

Zur angenhemen Überraschung mussten wir feststellen dass dort die StrandVÖLKERball-Weltmeisterschaft 2010 statt fand. Ein wirklich gelungenes, witziges Spektakel der Extraklasse. Soweit ich das sehen konnte war „dabei sein und Spaß haben“ das erklärte Ziel, aber der Wettkampfcharakter auch nicht fehlte.

…und auf dem Weg zum Auto sind wir dann noch auf den Spuren des A-Teams gelaufen.